Ungarn nach zehn Jahren unter Viktor Orban

Workshop mit Matthias Istvan Köhler (junge Welt) im Rahmen der Rosa Luxemburg Konferenz 2020

Samstag, 14. März, 10:30 bis 12:00 Uhr
Kursraum 9

Im April 2010 siegte Viktor Orban mit seiner Partei Fidesz bei den Parlamentswahlen in Ungarn und errang eine absolute Mehrheit. Orban sprach von einer »Revolution in den Wahlkabinen« und der Geburt eines »Systems der Nationalen Zusammenarbeit«. Seither ist der ungarische Ministerpräsident zu einem Symbol der reaktionären Umstrukturierung in Europa geworden. Wir wollen in dem Workshop noch einmal den Beginn seiner Regierungszeit betrachten und die Entwicklungen der vergangenen zehn Jahre unter die Lupe nehmen.

facebook-Veranstaltung

Titelbild: pixabay

Leave a Comment