Österreich 2018 – Was Marxisten aktuell zu kritisieren und zu ändern haben!

Vortrag & Diskussion  – Gegenargumente

(Samstag, 3. März, 16:00 bis 17:30 Uhr, Kursraum 11)

Im Vortrag und der anschließenden Diskussion soll geklärt werden,

  • woran es liegt, dass man sich heutzutage mit einer radikalen Kritik des Kapitalismus, die die Notwendigkeit seiner Abschaffung begründet, meist lächerlich macht – nicht nur bei den Opfern dieser Wirtschaftsweise, sondern auch bei ihren Kritikern;
  • welchen Fehler macht, wer meint, beim Kritisieren konstruktiv sein zu müssen – sich für ein anderes Europa, eine andere Steuer- oder Sozialpolitik oder auch gegen den Neoliberalismus stark macht;
  • warum der Vormarsch rechter Parteien nicht damit zu bekämpfen ist, rechte Wähler vor ihren „Verführern“ in Schutz zu nehmen: Einer Kritik unterzogen werden soll dabei die vor allem unter Linken beliebte Auffassung, dass die „historische Erfahrung nun mal zeige, dass in Not- und Krisenzeiten das Volk den rechten Rattenfängern mit den einfachen Lösungen gerne auf den Leim geht“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.